Startseite | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss | AGB
Sie sind hier: Startseite » Projekte » Chromerzabbau

Chromerzabbau im Kosovo

Der Businessplan

Der Geschäftsplan der ARSI Minengesellschaft mbH wurde sorgfältig nach Auswertung aller bekannten Fakten und unter Mitwirkung der besten Ingenieure, Geologen und Mineralogen Albaniens und des Kosovo erstellt. Die letzte aktualisierte Version ist vom 29.01.2011. Durch die Ergebnisse der Erkundungen vom März 2011 ist dieser Plan bereits in gewisser Weise überholt. Es steht zu erwarten, dass allein durch diesen einen neu entdeckten Chromerzkörper in Qafe Prushi die Zahlen des Businessplanes weit übertroffen werden. Trotzdem soll im Folgenden ausschließlich auf die Zahlen aus dem Businessplan Bezug genommen werden.

Mindestproduktionszahlen nach Businessplan (Stand 29.01.2011, Angaben in Tonnen):

Produkt Jahr 1 Jahr 2 Jahr 3 Jahr 4 Jahr 5
Chromerz 38-48 % 6.000 18.000 27.000 30.000 36.000
Chromerz 30-38 % 8.000 24.000 36.000 40.000 48.000
Chromerz 14-30 % 6.000 18.000 27.000 30.000 36.000
Konzentrat 46 %   9.231 10.385 11.538 13.846

Aufgrund der Preise des Jahres 2010 und der kalkulierten Kosten ergibt sich folgendes wirtschaftliches Ergebnis, wobei zu berücksichtigen ist, dass ab der zweiten Hälfte des Jahres 2 die Konzentration des minderwertigen Erzes entweder in einer eigenen Konzentrierungsanlage oder bei einem Fremdunternehmen erfolgen soll (alle Preise in Euro):

  Jahr 1 Jahr 2 Jahr 3 Jahr 4 Jahr 5
Erlöse 2.383.647 8.914.018 12.803.335    
(davon Konzentrat) 0 1.763.077 2.076.923    
Kosten 2.851.603 4.507.492 5.323.742    
Gewinn vor Steuern -467.956 4.406.527 7.479.593 ca. 8,3 Mio ca. 10 Mio

Abbaubeginn in Rahovec im Juli 2011, Top-Qualität

Die ARSI Minengesellschaft mbH hat die genommenen Chromerzproben in den renommierten Acme Laboratorien in Vancouver, Kanada untersuchen lassen. Für das bisher am weitesten erkundete Lizenzgebiet Rahovec bestätigen die Analysergebnisse (siehe unten) die Erwartungen von Prof. Kodra.
Die Chromoxidgehalte (Cr2O3) zwischen
34,5 und 53,3 % sind hervorragende Werte.


Die Proben K-4 und K-5 sind von einem Llapceva genannten Platz unweit der Ortschaft Rahovec. Der oberflächennahe Chromerzkörper, aus dem diese Proben genommen wurden, hat eine Länge von etwa 450 Metern bei einer Breite von 40-45 Metern und einer Mächtigkeit von 4,5 bis 14 Metern.

Für diesen Platz ist die erste Abbaugenehmigung beantragt. Der Erzabbau soll spätestens im Juli 2011 beginnen. (Stand 12.05.2011)

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.