Startseite | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss | AGB
Sie sind hier: Startseite » Geschäftsmodell » Abbau

Abbau

Bergbau über Tage

Die ARSI Minengesellschaft mbH kann und wird anhand der bereits erkundeten Reserven und der sicheren Prognosen in den ersten 6-7 Geschäftsjahren ausschließlich im Tagebau abbauen. Das ist üblicherweise möglich in Tiefen bis zu 100 m. Wahrscheinlich sind auch in einigen Fällen kurze Stollen notwendig, die von den Flanken in die Berge zu treiben sind, jedoch kein aufwändiger Untertageabbau.

Praktisch bedeutet das

  • Sprengen
  • Zerkleinern
  • Abfahren

Es entstehen keine Kosten für

  • Schächte
  • Förderanlagen
  • Bewetterung
  • Aufwändige Wasserhaltung
  • Spezielle Sicherheitseinrichtungen

Betriebswirtschaftlich betrachtet

Wer wenig Kosten hat, ist klar im Vorteil. Vereinfacht könnte man sagen: Es wird produziert zu Kosten von 1 und verkauft zum Preis von 2.

Natürlich gibt es einen detaillierten Businessplan. Die Grafik im Kopf dieser Seite ist ein Auszug daraus. Die Gewinnschwelle (der Beak-even-Point) liegt auch bei konservativer Betrachtung bereits am Ende des ersten Geschäftsjahres.

Die Voraussetzungen für die ersten Tagebauprojekte liegen bereits vor. Die Ingenieure der ARSI Minengesellschaft mbH arbeiten gerade unter Leitung von Prof. Kodra an der Fertigstellung der Projektunterlagen, die im April bei der Bergbaubehörde eingereicht werden sollen. (Stand 23.03.2011)

An diesem Erzkörper beginnt der Abbau (Schnitt)

Teil des Erzkörpers Llapceva (Lizenzgebiet Rahovec)

25.08.2011, Abbaubeginn

Erzverladung am 03.01.2012